Frühjar 2023

Boone und Maki verlegen wir auf die nächste Läufigkeit, Anfang 2023.

Eine Hündin daraus würde ich gerne behalten, da mich diese Verpaarung überzeugt und ich mir viel davon verspreche.

Cut’n Loose Boone DNA-CPS Bar L Maki STDdsc DNA-VP 
DOB:14. July, 2012DOB: 09. May 2019
Reg. with ASCAReg. with ASCA
Black Tri, langrutig/kupiertBlack Bi, langrutig
Augen: frei Oktober 2022Augen: frei März 2022
HD A1 / ED 0HD A1 / ED 0
MDR1 freiMDR1 frei
HSF4 freiHSF4 frei
DM freiDM frei
prcd-PRA freiprcd-PRA frei
CEA/CH freiCEA/CH frei
CMR1 freiCMR1 frei
MH frei
NCL frei

klick auf das Bild für mehr Infos

klick auf das Bild für mehr Infos
Leider kommt es ja manchmal anders als geplant. Nachdem Nap nicht mehr zur Verfügung steht -:((((( habe ich viel hin und her überlegt. Leider ist es im Moment so, dass viele von Euch vom Kauf eines merle Aussies absehen möchten. Das sehe ich als relativ fatal für den Gen Pool an. Aber es ist wie es ist. Und ich verstehe es auch. Daher werde auch ich ab jetzt erst einmal auf merle Welpen verzichten. Schade. Joe x Oona wird der letzte sein. Vorerst. Vielleicht und hoffentlich legt sich dieser unsinnige Hype um die Verordnungen zu (wohlgemerkt gesunden!) merles ja wieder.

Allerdings bin ich auch sehr glücklich über die Möglichkeit, erneut Boone nutzen zu können.
Ich werde eine Hündin behalten.
Boones Schwester Cider hat überduchschnittliche Welpen gebracht. Egal mit welchem Rüden.
Von Boones und Ciders Geschwistern habe ich nicht nur bei uns in Europa, sondern auch in den USA bereits einige kennenlernen dürfen. Allesamt wirklich coole, überdurchschnittlich gute Hunde.
Maki ist eine sehr unkomplizierte, freundliche und talentierte Hündin.
Es werden also vermutlich schwarze, langrutige Welpen werden. Vielleicht auch Rote. Das werden wir sehen.

Pedigree des Wurfes:

COI des Wurfes ist 6,31%

Bei weiteren Fragen zu dem Wurf und für Anmeldungen (die dringend erbeten sind),
bitte an Sandra wenden: +49 (0) 160/6116532 oder sandrazilch@sbarlaussies.de